Erneute Fehlfunktion eines Blitzers in Wetter-Todenhausen (Hessen)

Zum wiederholten Male leistet sich ein stationäres Messgerät im hessischen Wetter-Todenhausen eine Blitzerpanne, berichtet die Waldeckische Landesleitung. So habe das Gerät am ersten Januar-Wochenende auch Autofahrer erwischt, die mit der korrekten Geschwindigkeit unterwegs waren.Das zulässige Höchsttempo variiert auf dem Straßenabschnitt, in diesem Fall ist die Technik wohl mit dieser Herausforderung nicht klargekommen. Der Bürgermeister erklärt in dem Bericht jedoch, dass keines der fälschlich entstandenen Bilder zu einer Geldbuße führen wird. Erst im Oktober 2014 entstanden grundlos Bilder in Todenhausen. Ein anderes Gerät hatte nicht korrekt auf Winterzeit umgestellt. Die Blitzer stehen auf der B 252, einer der blitzerreichsten Straße in Deutschland. Die Stadt hatte im Jahr 2013 – wie viele andere hessischen Gemeinden auch – gegen die vom damaligen Landesverkehrsminister Florian Rentsch (FDP) angeordneten Warnschilder vor stationären Blitzanlagen heftig protestiert. Mit dem Regierungswechsel Anfang 2014 wurden die Schilder dann wieder abgebaut.

Das sagt bastelblitzer.de: Kann passieren, aber zwei Pannen in nur wenigen Wochen machen nicht gerade Mut, dass in Zukunft alles glatt laufen wird. Hoffentlich kümmert sich auch wirklich jemand darum, dass die zu unrecht Geblitzten nichts zahlen müssen.

flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>