Lübeck: Beschädigter Blitzer blitzt weiter

Da war wohl jemand wütend: In Lübeck ist eine Schutzscheibe eines stationären Blitzers eingeschlagen worden, berichten die Lübecker Nachrichten in ihrer Online-Ausgabe. Die Funktion des Gerätes sei dadurch allerdings nicht beeinträchtigt worden, so die Stadt auf Nachfrage der Zeitung. Das Gerät habe an den beiden Tagen bis zur Reparatur seinen Dienst wie gewohnt verrichten können.

Das sagt bastelblitzer.de: Für den ordnungsgemäßen Betrieb solcher Anlagen recht es nicht aus, dass das Gerät allem Anschein nach noch funktioniert. Weiterlesen

flattr this!

Plan in Plauen: Sieben neue Blitzer auf acht Kilometern

Plauen muss ein echt gefährliches Pflaster sein. Auf einer Strecke von acht Kilometern an der B 92 sollen in Kürze sieben stationäre Anlagen stehen, berichtet mopo24.de – sechs sollen das Tempo kontrollieren, eine Rotlichtverstöße dokumentieren.  Gründe für diese Aufrüstung sollen gestiegene Unfallzahlen sowie schlecht geplante Fußgängerüberwege sein. Besonders stutzig macht aber ein weiterer Plan der Stadt . Weiterlesen

flattr this!