Lübeck: Beschädigter Blitzer blitzt weiter

Da war wohl jemand wütend: In Lübeck ist eine Schutzscheibe eines stationären Blitzers eingeschlagen worden, berichten die Lübecker Nachrichten in ihrer Online-Ausgabe. Die Funktion des Gerätes sei dadurch allerdings nicht beeinträchtigt worden, so die Stadt auf Nachfrage der Zeitung. Das Gerät habe an den beiden Tagen bis zur Reparatur seinen Dienst wie gewohnt verrichten können.

Das sagt bastelblitzer.de: Für den ordnungsgemäßen Betrieb solcher Anlagen recht es nicht aus, dass das Gerät allem Anschein nach noch funktioniert. Es müssen zu jedem Zeitpunkt sämtliche  Vorschriften des Herstellers zur Bedienung und zum Aufbau eingehalten werden. Diese sind Bestandteil der Gerätezulassung durch die zuständige Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig PTB. Gehört nun die Scheibe zum ordnungsgemäßen Aufbau der Anlage, hätte die Anlage nicht in betrieb sein dürfen. Ob das der Fall ist, geht leider nicht aus dem Artikel hervor. Hoffen wir, dass sich die Damen und Herren in Lübeck besser mit ihren Bauten auskennen, als es ihre Kollegen in Hessen tun.

flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>