Kategorie-Archiv: Überprüfung

Messgerät Eso ES 3.0 unter massiver Kritik

Bundesweit sind hunderte Messgeräte des Typs Eso ES3.0 im Einsatz. Doch obwohl der Hersteller Eso aus Tettnang das Gerät noch immer als modernste Technik bewirbt (O-Ton der Homepage am 19.04.2016: “Wo bisherige Systeme versagten, liefert der Einseitensensor ES3.0 noch den Beweis.”), haben immer mehr Sachverständige, Gutachter und Gerichte Zweifel an der Zuverlässigkeit des Systems. Angreifbar macht sich das Gerät Weiterlesen

flattr this!

Positiv-Beispiel aus Mecklenburg-Vorpommern: Polizei gibt ungünstige Messstelle zu und verzichtet auf Bußgelder

Fehler können immer mal passieren. Entscheidend ist – wie sonst überall im Leben auch – dabei, wie man damit umgeht. Wie man im Sinne der Akzeptanz von Verkehrsüberwachung am besten handelt, zeigte laut eines Berichts der Schweriner Volkszeitung jüngst die Polizei in Ludwigslust. Weiterlesen

flattr this!

Dortmund prüft Blitzer nach Hinweisen aus der Bevölkerung

Der Blitzer an der B1 in Richtung Bochum funktioniert einwandfrei, teilt die Stadt Dortmund den Ruhrnachrichten mit. Zuvor hatten einige Verkehrsteilnehmer ständige Auslösungen und darum ein Defekt der Annage vermutet. Die Stadt deckte die Anlage darum kurzfristig ab und gab sie nun nach einer Prüfung wieder frei.

Das sagt bastelblitzer.de: Vorbildlich von der Stadt, die Hinweise ernst zu nehmen und ihnen nachzugehen. Grundsätzlich ist es gut denkbar, dass gerade neue Anlagen, die mehrere Dinge (Tempo, Rotlicht, zulässiges Gesamtgewicht) und/oder mehrere Fahrspuren überwachen den Vorbeifahrenden vorkommen kann, als spiele die Anlage verrückt, weil sie häufig auslöst. Die Herleitung, das Gerät habe in der Vergangenheit zu jedem Zeitpunkt korrekt funktioniert, weil sie es zu einem späteren Zeitpunkt tat, ist indes nicht unbedingt belastbar. Für quasi alle Geräte gelten exakt definierte  Betriebsbedingungen wie Außentemperatur oder Netzspannung, die nicht unbedingt zu jedem Zeitpunkt vorgelegen haben müssen.

flattr this!